Feierabend Flusswanderung auf der Thur

30.04.2024


Mit dem Packraft wanderten wird bei gutem Wasserstand auf der Thur. Da die Thur im Toggenburg ein Gebirgsfluss ist muss man laufend das Wetter und die Pegelstände Flussaufwärts konsultieren. Daher entschlossen wir uns auch in Bazenheid auszusteigen. Kurze Zeit später stieg der Pegel des Flusses merklich an. 

Jugendsportcamp Sportamt Thurgau

07.04-12.04.2024

Für das Sportamt Thurgau durfte ich die Campeitung übernehmen. Mit 20 Jugendlichen betätigten wir uns in 3 Blöcken pro Tag Sportlich. Das Centro Sportivo bot uns eine tolle Infrastruktur für viele Sportarten. Wir waren mit SUP, Kanu und dem Surfbrett auf dem Wasser, wir wanderten, turnten, kletterten und  spielten viele Ballspiele.


Wanderung zu den Wisenten im Solothurner Jura 

06.04.2024

Die Wanderung führte uns ins Gehege der Wisente des Solothurner Juras. Wir hatten Glück und fanden die Tiere auf Anhieb im grossen Freigelände. Die Wanderung führte uns weiter auf den Weissenstein und über die Verenaschlucht nach Solothurn.

Frühlingswanderung Creux du Van

17.03.2024

Mit Gästen unternahmen wir eine schöne Tagestour zum Creux du Van und entlang der Areuse nach Champ du Moulin. Das  Steinbockrudel war zum greifen nah.

Vollmondwanderung auf den Hohen Hirschberg 

23.02.2024

Die Vollmondwanderung führte uns am Freitag nach Arbeitsschluss ins Appenzellerland. Im Berggasthaus Hoher Hirschberg genossen wir ein feines Abendessen. Im Vollmondlicht genossen wir den Abstieg. Eine herrliche ruhige Nacht mit einer kurzen Auszeit vom Alltag.

Schneeschuhtour Kronberg

20.01.2024

Mit Gästen unternahmen wir Ihre erste Schneeschuhtour vom Kronberg ins Tal. Die obligate Rösti im Berggasthaus Scheidegg war ein halt wert.

 Lawinenkurs SAC Bodan

07.01.2024

Für den SAC Bodan durfte ich in CO-Leitung mit 2 Leitern einen LVS Kurs durchführen. Das erste mal führten wir den Kurs auch für Schneeschuhläufer durch. Ich durfte 6 Teilnehmern die wichtigsten Grundlagen für die Beurteilung von Lawinensituationen und der Handhabung der Persönlichen Schutzausrüstung beibringen. Es war ein wertvoller Tag für alle Beteiligten.

Schneeschuhtour in den  Churfirsten

04.01.2024

Wenig Schnee, stürmischer Wind und unsicheres Wetter. Die Tourenplanung erforderte etwas Recherche. Der Plan ging auf. Der Aufstieg durch bewaldetes Gebiet und im Windschutz des Selun machte es möglich. Eine tolle Tour in den Churfirsten.

SUP Reise

17.11-19.11.2023

Unsere Alljährliche Winter SUP Reise führte uns in den Tessin. Von Bellinzona ins Maggiadelta. Hier schlugen wir unser Camp auf und unternahmen Touren auf dem See. Es waren tolle Tage welche wir meistens alleine auf dem See verbrachten.

Kulturwanderung im Thurgau

28.10.2023

Nach einigen Wanderungen in den Bergen durfte ich Gäste im Thurgau begleiten. Vom Kloster Fischingen wanderten wir auf den höchsten Punkt des Kanton Thurgau.

Südtirol

17.10-21.10.2023

In unseren Familienferien konnte ich viele Wandertouren in den Dolomiten rekognoszieren. Ebenfalls kenne ich nun die schönsten Mountaunbiketrails.

Säntis Besteigung

07.09.2024

Den Säntis kann man von vielen Seiten besteigen Eine schöne Variante ist via Ebenalp, Schäfler und das Öhrli. Viele Routen führen zum Schluss über die Himmelsleiter auf den Gipfel.

Greina 

01.07.-02.07.2023

Meine Mutter wünschte sich mit der Familie noch einmal in die Greina gehen zu können. Sie bewältigte den strengen Aufstieg zur Terrihütte mit Bravour und wir genossen 2 schöne Tage.

Schullagerwanderung

29.06.2023

Ich durfte die 6. Klasse der Schule Ottoberg besuchen und eine Tageswanderung auf einen Gipfel mit Ihnen unternehmen. Kartenlesen, Blumenkunde, Wurstbrötle und Brennesseln essen gehörten dazu.

2 Tage magisches Lötschental

24.06.-25.06.2023

Am Samstag auf dem Lötschentaler Höhenweg vorbei an Seen und Blumen wanderten wir zur Lötschenpasshütte. Der Bartgeier grüsste uns aus nächster Nähe. Am Sonntag starteten wir mir Antara bei Sonnenaufgang  in den Tag. Nach dem Frühstück begannen wir den Abstieg ins Gasterntal.


3 Tage und 2 Biwaknächte im Alpstein 

16.06.-18.06.2023

Mit 3 Jugendlichen und Mirco der Flora Helvetica auf 2 Beinen wanderten wir, durch den Alpstein. Die Jugendlichen lernten sich im Weglosen Gelände zu bewegen. Orientierung mit Karte und Kompass, Pflanzenheilkunde, Wassermanagement, Kochen mit Wildkräutern gehörten dazu.


Toggenburger Höhenweg

03.06.2023

Die alljährliche Mannäwanderung führte uns von Wil nach Stein. Wir wanderten 17 Stunden ohne Pause nahezu den gesamten Toggenburger Höhenweg ab.


3 Tage in der Rheinschlucht

24.05-26.05.2023

Dieses Jahr ging unsere Wasserreise auf den Vorderrhein. Das neue Packraft konnte ausgiebig getestet werden. Auf Werners Camping fanden wir eine tolle Übernachtungsmöglichkeit.


Blumenwanderung 

25.05.2023

Im Zentrum Graubündens ging es zu den Fraueschüeli. Mit Blick auf die Albula und den Bergsturz von Brienz erlebten wir eine Abwechslungsreiche Wanderung.


Amtsausflug Amt für Informatik Thurgau

04.05.2023

Mit dem Amt für Informatik ging es nach Bischofszell. Nach dem Besuch der Papiermaschine PM1 wanderten wir gemütlich der Thur entlang nach Niederbühren.

Creux du Van

06.05.2023

Leider sagten Krankheitsbedingt 2 Gäste kurzfristig ab. Ein Gast hatte somit meine ganze Aufmerksamkeit und wir genossen einen tollen Tag.


 Skitour Leiterberg

05.03.2023

Am 05.03.2023 trafen sich unter meiner Leitung und Co-Leiterin Anina Streuli ein JOler und drei Aktive zur Skitour auf den Leiterberg bei Elm. Bei frostigen Temperaturen ging es nach dem obligaten LVS Check über den Waffenplatz Wichlenalp. Im östlichen Kessel hinter Elm hatte es noch genügend Schnee im Vergleich zum Chli und Gross Kärpf. Da die Tour seit wenigen Jahren auch im SAC Tourenportal aufgeschaltet ist, war man nicht mehr alleine wie in vergangenen Jahren. Beim obligaten Sonnencremé und Znünihalt auf dem Alpli besprachen wir ein mögliches Alternativziel. In Anbetracht der Gruppen welche sich bereits im Gipfelaufstieg zum Leiterberg befanden und der Wärme im Südhang entschied die Gruppe das Couloir des Mättlenstock anzuvisieren. Wir waren alleine dorthin unterwegs und konnten unsere Spuren legen. Das noch mit reichlich Schnee gefüllte Couloir nahmen die wilden Männer unter der Leitung von Anina in Angriff. Dank zwei Tourenleitern war dies eine gute Option für alle und Reto blieb bei den Sonnenanbetern und Powernäpplern. Gemeinsam genossen wir die Abfahrt über den Firn durchs Mitteleggbachtobel. Wir fanden alle Arten von Schnee, aber nur noch wenig Pulver. Jedoch konnten wir bis zum Auto ohne Steinkontakt abfahren.